Brandskär 290 NG „Das Meer will erlebt werden“ Mehr erfahren Eine neue Generation Brandskär: Zeitlose Perfektion und Leistung. Für alle, die das Meer hautnah erleben möchten.

„Das Meer will erlebt werden“

Brandskär 290 NG

Eine neue Generation Brandskär: Zeitlose Perfektion und Leistung. Für alle, die das Meer hautnah erleben möchten.

Image
Unsere Spielart von Luxus

Perfection. Performance.

Bei der Entwicklung von 290 NG haben wir unseren Kurs nie aus den Augen verloren: die Benutzer und die Nutzung waren unsere Leitsterne. Eine neue Generation Brandskär: Zeitlose Perfektion und Leistung. Das Meer will erlebt werden – das ist unsere Überzeugung. Mit dem neuen Boot knüpfen wir an unser Erbe an und haben ein Boot gebaut, mit dem Sie das Meer das ganze Jahr über erleben können – Tag für Tag.


VUnser bisher bestes Boot – rundum auf die Nutzung ausgelegt

„Das Meer will erlebt werden“

Mit der Markteinführung von 290 NG setzen wir neue Maßstäbe: So soll ein Boot dieses Typs aussehen. Wir zeigen, dass es möglich ist, Robustheit und Seetüchtigkeit mit hohem Komfort und einem großzügigen Raumangebot zu kombinieren. 290 NG wurde für alle entwickelt, die hohen Komfort und Einfachheit in Kombination mit solidem Handwerk und modernster Technik schätzen.


Verglichen mit dem Vorgängermodell 290 Classic wurde 290 NG in vielerlei Hinsicht wesentlich verbessert: Unter anderem wurde das Achter-Cockpit neu gestaltet, außerdem hat das Boot eine unglaublich schöne Bugkabine erhalten. Dank modernster Technologie von Garmin ist die Bedienung bei 290 NG so leicht, dass sie bei Bedarf von einer Person allein übernommen werden kann. An einem hat sich allerdings nichts geändert: 290 G und 290 Classic haben denselben fantastischen Rumpf, der für seine ausgezeichneten See-Eigenschaften bekannt ist.


Modernste Technologie

Bei der Entwicklung und beim Bau sind wir stets von zwei Leitbegriffen ausgegangen: Leistung und Perfektion. Dieses Konzept hat sich im Lauf der Jahre mehr als bewährt. Unabhängig davon, wie hoch oder niedrig die Konjunkturwellen schlugen: Brandskär blieb immer auf Erfolgskurs. Um die Qualität beizubehalten, ist die Werft gegen den Strom geschwommen: Trotz höherer Produktionskosten behielt das Unternehmen die Herstellung in Schweden.

„Die Zukunftsaussichten sind hervorragend. Die erfolgreiche Markteinführung hat uns mehr Selbstvertrauen gegeben und uns bestätigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Wir bauen unsere Boote in Schweden - in Zusammenarbeit mit schwedischen Zulieferern. Auf der Jagd nach besseren Margen verlegen viele ihre Produktion ins Ausland. Das könnten wir natürlich auch machen. Wir würden damit aber die Möglichkeit einbüßen, die Produktion selbst zu kontrollieren. So bliebe in puncto Qualität aber immer ein Unsicherheitsfaktor.“

Bei der Entwicklung des neuen Modells Brandskär 290 NG waren Einfachheit und Bequemlichkeit die maßgeblichen Faktoren. Dank einer völlig neuen, bahnbrechenden Technologie von Garmin/Trigentic sind alle technischen Funktionen auf einem großen Bildschirm am Steuerstand gebündelt. Vom Steuerrad aus werden Bugstrahlruder, Trimmklappen und Navigation bedient. Die Parallele zu modernen Autos mit ihrer umfangreichen Technik und den zahlreichen Assistenzsystemen lässt sich leicht ziehen.

Alle zentralen Informations- und Steuerfunktionen werden über eine App verwaltet. Das vereinfacht den Bootsbesitz ungemein. Alarme deaktivieren, Beleuchtung regeln, Musik abspielen, Heizung einstellen, damit das Boot bei der Abfahrt schön warm ist: Alles lässt sich über die App einstellen. Die App bietet den Benutzern auch wichtige Informationen. Beispielsweise, wann Wasser nachgefüllt oder der Fäkalientank geleert werden muss oder ob das Boot vor der Abfahrt betankt werden muss.

Brandskär 290 NG ist weltweit das erste Boot, das mit dieser neuen Technologie von Garmin ausgestattet wird. Dieses Projekt ist aber nur der Auftakt einer langfristigen Zusammenarbeit zwischen den beiden Unternehmen.

Die Technologie des Bootes ist perfekt optimiert: Möglichst wenige Schritte vom vertauten Boot am Liegeplatz bis zum sicheren Auslaufen des Boots. Dabei haben wir ständig ein ganz klares Ziel verfolgt: Den Bootsbesitz möglichst einfach zu gestalten, so dass das Wichtigste im Mittelpunkt stehen kann – das Meer hautnah zu erleben, ohne allzu viel Zeit auf die Vorbereitungen verwenden zu müssen.

Auch das Bootsverdeck wurde weiterentwickelt und optimiert. Auf diese Weise lässt es sich einfach auf- und abbauen und ist mit der neuen Technologie und dem hochseetauglichen Rumpf kompatibel. So können sich in einem Brandskär alle sicher fühlen: Passagiere wie Bootsbesitzer.



Komfort in voller Stehhöhe

Bei der Entwicklung von 290 NG stand Komfort im Mittelpunkt. Das Boot verfügt über großzügige Cockpits auf Vorschiff und Achterdeck. Außerdem bietet das Boot zwei Personen genügend Platz und Komfort zum Übernachten. Eine geräumige Doppelkoje mit Kleiderschrank und Trocknungsmöglichkeiten und eine Nasszelle mit WC in voller Stehhöhe.

Bei den Vorarbeiten und bei Befragungen zeichnete sich ein klarer Trend ab, wie eine zeitgemäße Bootsnutzung aussieht.


„Der Trend lässt sich leicht herauslesen: Mehr Tagesfahrten und weniger längere Touren mit Übernachtung. Deshalb haben wir beim 290 NG einen extrem geräumigen Sitzbereich auf dem Achterdeck und einem weiteren, dabei etwas kleineren auf dem Vorschiff gestaltet. Zehn bis zwölf Personen können problemlos auf eine Tagesfahrt gehen und unbeschwerte Geselligkeit auf See genießen.til sjøs



Schwedisches Fabrikat durch und durch

Seit der Gründung 1995 werden die Boote von Brandskär auf der Halbinsel Vindön im Nordwesten der Insel Orust, gebaut. Wir sind Bootsbauer aus Leidenschaft! Den Auftakt bildete ein Projekt zum Bau eines seetüchtigen Boots, das das ganze Jahr über auf See sein konnte. Bis heute – viele Jahre und Boote später – sind die Grundlagen nach wie vor dieselben. Das Modellprogramm wurde immer weiter optimiert und auf die veränderte Nutzung der Boote und die Möglichkeiten durch neue Technik abgestimmt. Mit 290 NG macht Brandskär einen weiteren großen Schritt nach vorn und setzt neue Maßstäbe: So soll ein Boot dieses Typs aussehen. Wir zeigen, dass es möglich ist, Robustheit und Seetüchtigkeit mit hohem Komfort und großzügigem Raumangebot zu kombinieren.


Bei der Entwicklung und beim Bau sind wir stets von zwei Leitbegriffen ausgegangen: Leistung und Perfektion. Dieses Konzept hat sich im Lauf der Jahre mehr als bewährt. Unabhängig davon, wie hoch oder niedrig die Konjunkturwellen schlugen: Brandskär blieb immer auf Erfolgskurs. Um die Qualität beizubehalten, ist die Werft gegen den Strom geschwommen: Trotz höherer Produktionskosten behielt das Unternehmen die Herstellung in Schweden.


„Die Zukunftsaussichten sind hervorragend. Die erfolgreiche Markteinführung hat uns mehr Selbstvertrauen gegeben und uns bestätigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Wir bauen unsere Boote in Schweden - in Zusammenarbeit mit schwedischen Zulieferern. Auf der Jagd nach besseren Margen verlegen viele ihre Produktion ins Ausland. Das könnten wir natürlich auch machen. Wir würden damit aber die Möglichkeit einbüßen, die Produktion selbst zu kontrollieren. So bliebe in puncto Qualität aber immer ein Unsicherheitsfaktor. Das ist nicht akzeptabel, weder für uns noch für unsere Kunden. Denn wir sind felsenfest davon überzeugt, dass sich der Weg zum perfekten Ergebnis nicht abkürzen lässt“, so Janne Johansson, Geschäftsführer und Gründer.



Preise und Ausstattung

In der Werft auf Vindön bauen wir zwischen 10 und 15 Booten jährlich. Auf diese Weise sind wir in der Lage, einen engen Dialog mit unseren Auftraggebern zu führen und das Boot ganz nach ihren Bedürfnissen und Wünschen zu gestalten. Nachfolgend finden Sie eine Übersicht über Grundpreise, Standardausstattung und Vorschläge von Ausstattungspaketen.


Für weitere Informationen oder eine Probefahrt können Sie sich jederzeit an uns wenden!


Benzin Innenbordmotor
Volvo Penta V8-350 1 980 000 SEK
Diesel Innenbordmotor
Volvo Penta D4 260 2 090 000 SEK
Volvo Penta D4 300 2 160 000 SEK
Volvo Penta D6 330 2 130 000 SEK
Volvo Penta D6 370 2 270 000 SEK
Image

Möchten Sie 290 NG selbst erleben?

Buchen Sie eine Probefahrt

290 NG hat vor allem eines mit dem Meer gemeinsam: am besten man erlebt beide selbst. Wenden Sie sich an uns für eine persönliche Probefahrt und einen Besuch in unserer Werft auf Vindön.

Buchen Sie eine Probefahrt